Schlagwort-Archive: Prenzlauer Berg

Heute // 30. Juni // 18 Uhr // U-Bhf. Eberswalder Straße // Demo zum #Henkel-Sommerfest // #Rigaer

Cdu_Sommerfest_2016

Veröffentlicht unter Freiräume, Rigaer 94, Termin, WBA | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Heute // 30. Juni // 18 Uhr // U-Bhf. Eberswalder Straße // Demo zum #Henkel-Sommerfest // #Rigaer

Filmprojekt „Wir sind noch da!“ unterstützen

Die Langzeitdokumentation „Wir sind noch da!“ zeigt die Veränderungen in Berlin-Prenzlauer Berg seit 2009. Sie gibt einen sensiblen Einblick in das Leben und die Gefühle von Menschen, die sich über Jahre hinweg dagegen wehren müssen, aus ihren Wohnungen verdrängt zu werden. Sie erzählt auch die Geschichten von Menschen, die einen Großteil ihrer Freizeit damit verbringen, gemeinschaftlich genutzte Freiflächen im Kiez gegen Privatisierungsbestrebungen, Luxusbebauungen und das Profitstreben Einzelner zu verteidigen.

Informationen findet ihr unter: http://www.wirsindnochda.tv/
Spendenmöglichkeit: http://www.wirsindnochda.tv/#spenden

Veröffentlicht unter Gentrifizierung, Gleimstraße 52, Kopenhagener Str. 46, Mieten, Multimedia, Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Filmprojekt „Wir sind noch da!“ unterstützen

Sa 12.9., 14 Uhr, Vinetaplatz (Brunnenviertel): Lärm-Demo gegen Verdrängung!

Quelle: Hände weg vom Wedding

Bebauung des Mauerparks, Mieterhöhungen, Verdrängung: Widerstand!
Wir organisieren uns gemeinsam, denn wir wohnen alle hier, und hier werden wir auch bleiben!

sym

Die Stadt wird weiter ausverkauft. Für kapitalistische Interessen werden Grünflächen mit teuren Bauprojekten zerstört, Mieten erhöht, Mietwohnungen in Ferien- oder gleich Eigentumswohnungen umgewandelt. Wer den Renditeinteressen entgegensteht, wird kriminalisiert und auf Demonstrationen von der Berliner Polizei zusammengeschlagen. Wer sich, wie viele Menschen, die teuren Mieten nicht mehr leisten kann, wird mit der vereinten Gewalt von Eigentümer*in, Hausverwaltung, Gerichtsvollzieher*in und Polizei zwangsgeräumt und praktisch in die Wohnungslosigkeit geschickt. Am Beispiel der im Jahr 2013 zwangsgeräumten Rosemarie F. aus Reinickendorf, konnte die gesamte Stadt sehen, wie tödlich diese Praxis für die Betroffenen ist.

Alles für ein prächtiges kapitalistisches Projekt “Stadt”, in dem nur noch Profite und die totale Verwertung stehen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiräume, Gentrifizierung, Mauerpark, Mieten, Stadtnatur/Kleingärten, Termin | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Sa 12.9., 14 Uhr, Vinetaplatz (Brunnenviertel): Lärm-Demo gegen Verdrängung!

So 12.7. 15 Uhr, Kollwitzstraße 2: Mieter auf die Straße…setzen! Sit-In gegen Verdrängung

aktion-sit-in

So 12.7. | 15-17 Uhr | Kollwitzstraße 2 | Sit-in gegen Mietervertreibung

Das Mieterforum Pankow veranstaltet am 12.07.2015 eine Sommer-Aktion, mit der wir vor Beginn der Sommerferien noch einmal auf die ungebremste soziale Verdrängung von Mietern aus ihren Häusern und ihren angestammten Wohngebieten aufmerksam machen wollen.

Alles was die Politik bislang als Gegenmaßnahmen verkündet hat, wirkt anscheinend nicht, wird von der von der profitfixierten Welle der Immobiliendealer fortgespült.

Um auf diese Situation aufmerksam zu machen, treffen wir uns zu einem Sit-in unter dem Titel: Mieter auf die Straße … setzen!

Wir tun dies vor dem Haus Kollwitzstr. 2 / Saarbrücker Str. 17, weil hier die neue Umwandlungsverordnung ihre Wirksamkeit unter Beweis stellen muss.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gentrifizierung, Gleimstraße 52, Mieten, Termin | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für So 12.7. 15 Uhr, Kollwitzstraße 2: Mieter auf die Straße…setzen! Sit-In gegen Verdrängung

Di 14.4./Mi 15.4.: Verdrängung in Berlin – 2 Aufrufe zu solidarischer Prozessbegleitung

Quelle: http://cafereiche.blogger.de

Am 27. März 2014 wurde eine 5-köpfige Familie in der Reichenberger Str. 73 von der Gerichtsvollzieherin Frau Susok im Auftrag des CDU-Funktionärs und Rechtsanwalt Ernst Brenning mit Hilfe von Polizeigewalt zwangsgeräumt.

Monate später entschied das Berliner Landgericht, dass Brenning, der sich als Hausbesitzer ausgab, es gar nicht ist und gar keine Kündigungsbefugnis besaß.
Die Familie hat ihre Wohnung und ihr Umfeld trotz juristischem Erfolg in der 2. und letzten Instanz verloren.

Die Zwangsräumung versuchten Nachbar_innen und Mietaktivist_innen am Morgen des 27. März mit einem nachbarschaftlichen Frühstücksbuffet und einer Sitzblockade zu verhindern.

Während einige Jurist_innnen dies als mitmenschliche Nachbarschaftshilfe werten und das juristische Konstrukt von Nötigung und Widerstand gegen die Blockierer_innen ablehnen, gibt es andere, die den der Schutz von „Privateigentum“ über alles stellen und die solidarischen Nachbar_innen verurteilt sehen wollen.

Für 4 Nachbar_innen soll dies am Di in einem Prozess entschieden werden.

Wir rufen dazu auf, die betroffenen Nachbar_innen zu unterstützen und diesen Prozess solidarisch zu begleiten! Kommt zum Prozess!

Di 14.4.2015 | 9:30 Uhr | Amtsgericht Tiergarten (Turmstr. 91) | Raum 572

Seid pünktlich!

PM der Anti-Rep-Reiche73 Unterstützer*innen-Gruppe vom 17.3.


Quelle: http://kopenhagener.wordpress.com/

Am Mi den 15.04.findet um 10.45 Uhr im Amtsgericht Mitte (Littenstrasse) – Raum 2804 die nächste Verhandlung in der Räumungsklage Christmann vs. Fischer (Kopenhagener Straße 46) statt.

Zuvor findet um 08.oo Uhr eine Besichtigung potentieller Kaufinteressenten der zu räumenden Wohnung statt.

Gäste sind hiermit herzlichst zu einem Frühstück, Kaffee und Tee eingeladen, damit die Käufer sich nicht so einsam mit mir alleine fühlen!
Alle Mieter können sich den Besuch als Praktikum in Sachen Entmietung anrechnen lassen.

Bitte gebt kurz Bescheid, wenn ihr kommen möchtet, damit ausreichend frische Brötchen vorhanden sind.

Mi 15.4.2015 | 08:00 | Kopenhagener Straße 46 | SFL 4.OG |Prenzlauer Berg
Mi 15.4.2015 | 10:45 | Amtsgericht Mitte (Littenstrasse) | Raum 2804

Herzliche Grüße aus der Kopenhagener Straße 46

Veröffentlicht unter Mieten, Termin, Zwangsräumungen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Di 14.4./Mi 15.4.: Verdrängung in Berlin – 2 Aufrufe zu solidarischer Prozessbegleitung

Do 19.3. ab 10:30 Uhr: Mieterverdrängung in Prenzlauer Berg – Brunch im Gericht

Zuschauer im Verhandlungssaal stärken die Position der verklagten Mieter!

Presseeinladung: Brunch im Gericht

Zeit: am 19.03.2015 ab 10:30 Uhr
Ort: Amtsgericht Mitte, Littenstraße 12-17, 10179 Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Donnerstag, den 19.03.2015 veranstalten wir, Mieter_innen aus den Häusern Wisbyer Str. 6 und Gleimstraße 52 gemeinsam mit Freunden Brunch im Gericht. Die Aktion ist Teil des Unterstützungsprogramms des Mieterforums Pankow i.G. in Kooperation mit der Bezirksgruppe Prenzlauer Berg der Berliner MieterGemeinschaft e.V. Wir möchten Sie herzlich zur Berichterstattung einladen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gentrifizierung, Gleimstraße 52, Mieten, Termin, Wisbyer Straße 6 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Do 19.3. ab 10:30 Uhr: Mieterverdrängung in Prenzlauer Berg – Brunch im Gericht