Archiv der Kategorie: Kotti & Co

Mi 15.7. 18 Uhr: Lärmdemo gegen steigende Mieten & Verdrängung vom Kotti in den Wrangelkiez

bizim-kiez-kottiUNdCo-Demo-15Juli640

Bizim Kiez und Kotti & Co machen gemeinsam auf Verdrängung aufmerksam

Der Fall „Bizim Bakkal“ wurde zum Symbol der versuchten Verdrängung. Der kleine Einzelhändler kann jetzt bleiben, aber es gibt noch viele andere Menschen, die aus unseren Kiezen verdrängt werden sollen. Besonders hart trifft es dabei Menschen, die im ehemaligen sozialen Wohnungsbau wohnen, wenn ihre Häuser von der Stadt an private Investoren verkauft werden. Die Folge sind extreme Mietpreissteigerungen: So sollen am Kottbusser Tor im Haus Skalitzer Straße 142 die Miete in einigen Fällen um bis zu 400 € pro Wohnung steigen – von einem Monat zum nächsten.
Auch hier findet planmäßige Verdrängung statt. Die Anwohner/innen sollen gegen solventere Menschen ausgetauscht werden, damit die Immobilienfirma maximale Mieten und Gewinne einfahren kann – ohne Rücksicht auf soziale Verluste.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bizim Bakkal, Gentrifizierung, Kotti & Co, Mieten, Multimedia, Termin | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Mi 15.7. 18 Uhr: Lärmdemo gegen steigende Mieten & Verdrängung vom Kotti in den Wrangelkiez

Sa 30.5. ab 16 Uhr: Kotti & Co feiert 3 Jahre Gecekondu am Kotti

kottiundco

Veröffentlicht unter Kotti & Co, Mieten, Termin | Kommentare deaktiviert für Sa 30.5. ab 16 Uhr: Kotti & Co feiert 3 Jahre Gecekondu am Kotti

Mo 13.4. 19 Uhr, Café Südblock, Kotti: „Buy Buy St. Pauli“ – Film und Diskussion

Dokumentarfilm „Buy Buy St. Pauli“ über die Kämpfe um die Esso-Häuser in Hamburg. In Anwesenheit der Filmemacherin Irene Bude und Ted Gaier (Goldenen Zitronen). Veranstaltet von der Mietergemeinschaft Kotti & Co.

“Mit Be- und Anwohner_innen, Initiative Esso-Häuser, Bayerischer Hausbau, Bezirksamtsleiter, Recht-auf-Stadt-Bewegung, mit internationalen Verflechtungen, Wut, Aktionen und einer nicht so schlechten Aussicht!”

Dokumentarfilm von Irene Bude, Olaf Sobczak und Steffen Jörg / Deutschland,
2014, HD, ca. 90 min. Mit Musik von: Die Goldenen Zitronen; Schwabinggrad
Ballett, The Good, The Bad And The Ugly; Chicks on Speed

Veröffentlicht unter Gentrifizierung, Kotti & Co, Termin | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Mo 13.4. 19 Uhr, Café Südblock, Kotti: „Buy Buy St. Pauli“ – Film und Diskussion

Audio-Podcast: „Anarchistisches Radio Berlin“ mit stadtpolitischen Themen

Quelle: Anarchistisches Radio Berlin

Libertärer Podcast – Oktoberrückblick 2014

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.
[Download]

Unsere dieses Mal 60-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiräume, Kotti & Co, Mieten, Multimedia, Zwangsräumungen | Kommentare deaktiviert für Audio-Podcast: „Anarchistisches Radio Berlin“ mit stadtpolitischen Themen

Sa 8.11. 14 Uhr Kotti: Lärmdemo – Macht Lärm gegen hohe Mieten und Verdrängung!

kottiDreieinhalb Jahre Kampf gegen steigende Mieten & Co, und wir haben immer noch nicht genug. Hohe Mieten, schimmlige Bäder, undichte Fenster, kaputte Aufzüge nerven uns immer noch genau so an wie zu Beginn. Und dann auch noch die Neben­kosten­nach­zahl­ungen und -erhöhungen. ES REICHT! Der GSW vor Beginn des viel zu kalten Winters nochmal richtig Feuer unterm Hintern machen! Also, liebe neue Nachbarn, kommt am 8. November alle mit uns auf die Straße, nur zusammen sind wir stark genug!

8. November | 14 Uhr | Kotti | Gecekondu
Weitere Infos: http://kottiundco.net/

Veröffentlicht unter Kotti & Co, Mieten, Termin | Kommentare deaktiviert für Sa 8.11. 14 Uhr Kotti: Lärmdemo – Macht Lärm gegen hohe Mieten und Verdrängung!

Mi 15.10., 19 Uhr, Tristeza: „Community Organizing und Mieter_innenmobiliserung in Berlin“

15.10.2014 | 19.00 Uhr | Tristeza, Pannierstraße 5
Community Organizing und Mieter_innenmobiliserung in Berlin
Podiumsveranstaltung mit Robert Maruschke, Kotti und Co. und Zwangsräumungen Verhindern (angefragt)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Beat up your Brain – Wem gehört die Stadt?” von http://antifa-neukoelln.net/

Veröffentlicht unter Aktionsphase "Verdrängung stoppen", Kotti & Co, Mieten, Termin, Zwangsräumungen | Kommentare deaktiviert für Mi 15.10., 19 Uhr, Tristeza: „Community Organizing und Mieter_innenmobiliserung in Berlin“

Do 9.10., 18.30 Uhr: Premiere der Doku “Verdrängung hat viele Gesichter”

plakat_filmBerlin. Ein kleiner Kiez zwischen Ost und West. Verwilderte Brachen am ehemaligen Mauerstreifen. Motorsägen und Baukräne. Neubauten, Eigentumswohnungen und steigende Mieten. Versteckte Armut, AltmieterInnen, zugezogene Mittelschicht, Architekten, Baugruppen. Auf engstem Raum wird ein Kampf ausgetragen. Von Gesicht zu Gesicht. Direkt. Ohne Blatt vor dem Mund. Ängste artikulieren sich. Auf allen Seiten. Wut verschafft sich Ausdruck. Ein Kampf um Millimeter. Um den Kiez. Um Würde. Und um das eigene Leben.

 
PREMIERE: 9.10.2014 – 18.30 Uhr – Moviemento Kino in Berlin
Im Beisein der Filmemacher*innen und einiger Protagonist*innen

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktionsbuendnis Recht auf Wohnen, Kotti & Co, Mieten, Multimedia, Zwangsräumungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Do 9.10., 18.30 Uhr: Premiere der Doku “Verdrängung hat viele Gesichter”

Veranstaltungsreihe in Neukölln: „Wem gehört die Stadt?“

Beat up your Brain – Wem gehört die Stadt?
Veranstaltungsreihe von http://antifa-neukoelln.net/

Kämpfe gegen steigende Mieten, Mobilisierungen anlässlich des Baus von Prestigeprojekten, Proteste gegen die Ausgrenzung von marginalisierten Menschen aus dem öffentlichen Raum und auch die Frage nach der Gestaltung des urbanen Raums haben sich in den letzten Jahren weltweit verstärkt und nehmen auch in Berlin zu. Gerade in Neukölln finden diese Konflikte einen Kristallisationspunkt. Der Druck kapitalistischer Verwertung hinterlässt seine Spuren in den Kiezen, ganzen Stadtvierteln und hat letztendlich das Gesicht der gesamten Stadt verändert.

Doch welche Ursachen haben diese Veränderungen? Sind diese Prozesse ein unausweichlicher Teil der Entwicklung des gegenwärtigen Kapitalismus oder sind sie konkreten Akteur_innen geschuldet? Welche Maßnahmen werden in der globalen Metropole Berlin ergriffen, um unerwünschte Gruppen aus dem Stadtbild verschwinden zu lassen? Wie kann Widerstand gegen Verdrängung und steigende Mieten jenseits von klassischer linker Mobilisierung und Häuserkämpfen aussehen? Welche Geschlechtlichkeit liegt der Gestaltung von Städten zu Grunde und wie sieht eine feministische Perspektive auf Stadtplanung aus?

Diesen und weiteren Fragen wollen wir im Rahmen unserer Reihe ‚Wem gehört die Stadt?‘ klären und darüber hinaus Anknüpfungspunkte für eine emanzipatorische, linksradikale Politik finden.

22.09.2014 | 19.00 Uhr| Tristeza, Pannierstraße 5
„Gentrifizierung und die richtige Kritik am Kapitalismus“
Podiumsveranstaltung mit Andrej Holm und der Gruppe Jimmy Boyle

01.10.2014 | 19.00 Uhr | k-fetisch, Wildenbruchstraße 86
„Wer hat ein Recht auf Stadt?“
Podiumsveranstaltung mit Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP), AmaroForo und eine Initiative zur Situation von Drogenuser_innen

15.10.2014 | 19.00 Uhr | Tristeza, Pannierstraße 5
„Community Organizing und Mieter_innenmobiliserung in Berlin“
Podiumsveranstaltung mit Robert Maruschke, Kotti und Co. und Zwangsräumungen Verhindern (angefragt)

30.10.2014 | 19.00 Uhr | faq – Antisexistischer Infoladen, Jonasstraße 40
„Feministische Stadtplanung“ – Vortrag mit Sybille Bauried

Veröffentlicht unter Aktionsbuendnis Recht auf Wohnen, Kotti & Co, Mieten, RefugeeProtest, Soziales, Zwangsräumungen | Kommentare deaktiviert für Veranstaltungsreihe in Neukölln: „Wem gehört die Stadt?“

PM der Initiativen: Olympia in Berlin? Lasst es einfach sein.

pm_olympia_25-8-14

Olympia?
Lasst es einfach sein.
Es gibt Wichtigeres zu tun.

Unterzeichner*innen:
– Prinzessinnengärten
– Think Berl!n
– Kotti & Co
– Initiative Stadt Neudenken
– Mietshäuser Syndikat Berlin-Brandenburg
– Haben und Brauchen
– 100%Tempelhofer Feld
– ExRotaprint
– ZKU | Zentrum für Kunst und Urbanistik
– Bündnis Stadt von Unten
– Mietenpolitisches Dossier
– Mauerpark Allianz
– metroZones
– Kopenhagener 46
– Anwohnerinitiative Thälmannpark
– Runder Tisch gegen Gentrifizierung Moabit
– Wem gehört Kreuzberg
– Wem gehört Moabit
– Hände weg vom Wedding
– *teddyzweinull
– …

Das Berlin von morgen machen wir alle.

Veröffentlicht unter Kopenhagener Str. 46, Kotti & Co, Mauerpark, NOlympia, Thälmannpark | Kommentare deaktiviert für PM der Initiativen: Olympia in Berlin? Lasst es einfach sein.

Pressekonferenz: Berlin braucht bezahlbare Mieten – jetzt 137.000 Sozialwohnungen retten!

Wohnungs- und stadtpolitische Initiativen laden ein zur Pressekonferenz am
Dienstag, 3. Juni 2014, von 11 bis 12 Uhr, im Café Südblock
am Kottbusser Tor, Admiralstraße 1-2, 10999 Berlin:

Berlin braucht bezahlbare Mieten – Wie ernst meint es der Senat wirklich? Jetzt 137.000 Sozialwohnungen retten!

Am 25. Mai hat Berlin seiner Stadtregierung erklärt, dass die soziale Wohnraumfrage nicht am Tempelhofer Feld beantwortet werden kann.

Die seit 2½ Jahren verfochtene Neubaustrategie wird von der Bevölkerung ganz offensichtlich nicht als Allheilmittel gegen Mangel und Verlust von bezahlbarem Wohnraum akzeptiert. Vielmehr ist deutlich geworden, dass die Sicherung des vorhandenen Wohnungsbestands und die Sorge um Mieten und Verdrängung den Berlinerinnen und Berlinern näher liegen als dem Senat und der hervorragend vernetzten Immobilienlobby.

Die soziale Wohnraumversorgung als die drängendste Aufgabe der Stadtentwicklungspolitik muss nun endlich die höchste Priorität bekommen. Nicht einmal die städtischen Wohnungsbaugesellschaften agieren vorbildlich.

Die wohnungs- und stadtpolitischen Initiativen, Betroffene und Fachleute warnen: Derzeit verliert Berlin durch das Nicht-Handeln der Politik 137.000 bestehende Sozialwohnungen. Die Sozialbindungsrechte von bis zu 28.000 bereits bezahlten Wohnungen werden sogar verschenkt. Was tut die Regierung dagegen?

Bisher hat die Politik alle Lösungsstrategien ignoriert, die ihr seit Jahren von zahlreichen fachkompetenten, zivilgesellschaftlichen Akteuren vorgeschlagen wurden. Die von den Berlinerinnen und Berlinern vielfältig in den Politikdialog eingebrachte Expertise wurde einfach in den Wind geschlagen. Die Vorschläge müssen jetzt endlich umgesetzt werden.

Es laden ein: Mietenpolitisches Dossier, u.a.: Kotti & Co, sozialmieter.de, Bonjour Tristesse-Haus, FuldaWeichsel, Pankower Mieterprotest, Kopenhagener Straße 46 u.v.m
Moderation: Initiative 100% THF

Veröffentlicht unter Kotti & Co, Mieten, Stadtnatur/Kleingärten, Tempelhofer Feld, Termin | Kommentare deaktiviert für Pressekonferenz: Berlin braucht bezahlbare Mieten – jetzt 137.000 Sozialwohnungen retten!